Home / Märchenbücher

Märchenbücher

Abbildung
Vergleichssieger
Mein großes Märchenbuch
Unsere Empfehlung
Mein erstes Märchenbuch
Es war einmal
Es war einmal
Märchenbuch
ModellMein großes MärchenbuchMein erstes MärchenbuchEs war einmalEs war einmalMärchenbuch
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,2Gut
Kundenbewertung
26 Bewertungen

69 Bewertungen

107 Bewertungen

88 Bewertungen

29 Bewertungen
HerstellerSchwager & SteinleinnArenaCoppenrathCoppenrathGrätz Verlag
ModellMein großes MärchenbuchMein erstes Märchenbuch: Die schönsten Märchen der Brüder Grimm (Edition Bücherbär)Es war einmal ... Meine ersten Märchen der Brüder Grimm (Bücher für die Kleinsten)Es war einmal - Mein erstes grosses Märchenbuch (Bücher für die Kleinsten)Märchenbuch Die schönsten Märchenklassiker (Gebrüder Grimm & Hans Christian Andersen)
AutorDagmar KammererSilvio NeuendorfJacob GrimmKerstin M SchuldIngrid Annel
Erscheinungsdatum15. Februar 2015201129. Mai 20161. Juli 20051. September 2014
TaschenbuchNeinNeinNeinNeinNein
Vorteile
  • Die schönsten Märchen der Brüder Grimm in einem Band
  • Märchenklassiker, die jedes Kind kennen muss
  • Ausdruckstarke Illustrationen laden zum Betrachten und Entdecken ein
  • Für Kinder behutsam bearbeitet, reich bebildert und mit einem originellen Clou:
  • behutsam gekürzten und vereinfachten Texte und die zahlreichen, farbenfrohen Illustrationen
  • Zwölf der bekanntesten klassischen Märchen sind in dieser repräsentativen Sammlung enthalten
  • Dieses Buch enthält viele der bekannten Märchen der Brüder Grimm oder von Hans Christian Andersen
Nachteile
  • veränderte Märchen
  • Umsetzung
  • zu viel text
  • komisch erzählt
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Mein großes Märchenbuch

26 Bewertungen
€ 4,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Mein erstes Märchenbuch

69 Bewertungen
€ 12,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Es war einmal

107 Bewertungen
€ 9,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Es war einmal

88 Bewertungen
€ 18,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Märchenbuch

29 Bewertungen
€ 24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

In Kürze – alles über Märchenbücher

Märchenbücher sind Geschichten, welche von magischen Abenteuern handeln. Von sagenhaften Prinzen und Prinzessinnen, Feen, Zauberern, Zwergen, Hexen, Drachen, Trollen, Riesen, Kobolden, Nixen, Wassermännern und anderen märchenhaften Wesen.

Wichtig sind zauberische Gegenstände wie Siebenmeilenstiefel, Tarnkappe, Zauberspiegel, Zaubernüsse, Tischlein deck dich und Wünschelruten.

Im Unterschied zur Sage und Legende sind Märchen in Märchenbücher frei erfunden und ihre Handlung ist weder zeitlich noch örtlich festgelegt.

Es gibt sie aus verschiedenen Länder

  • deutsche Märchen
  • der tschechische Märchen
  • der amerikanische Märchen
  • sowjetisch-russische Märchen
  • französische Märchen
  • englische Folktales
  • italienische Märchen
  • indische, persische und arabische Märchen
  • chinesische Märchen

Märchenbücher kaufen – Worauf müssen Sie achten?

Die Einstellung zu Märchenbücher ist zwiespältig. Einerseits sagt man, wenn man vermutet, dass jemand eine Lüge erzählt, im negativen Sinn, wenn dieser erzähl mir keine Märchen sagt. Andererseits etwas, das uns besonders gut gefällt als märchenhaft betitelt. Sowohl Ablehnung als auch Faszination trifft hierbei aufeinander. Märchen sind wieder populär, da ihr Wert für die psychische Entwicklung von Kindern immer mehr erkannt wird. Das typische Märchenalter beginnt mit etwa drei Jahren. Im Alter von drei bis sechs Jahren sind Kinder ganz fasziniert von so genannten magischen Wesen und Geschichten. Nachdem sich Märchen und Sagen eben dieses magischen Verständnisses bedienen, sind sie für Kindergartenkinder so interessant. Kinder sind jetzt außerdem sehr für biblische Geschichten zu begeistern, sodass auch hierfür das geeignete Alter gekommen ist, sofern Sie eine religiöse Erziehung befürworten.

Wichtige Punkte sind unter anderem:

  • Altersgerechtes Material und Format
  • Ansprechende Illustrationen

Material

Ein gutes Märchenbuch muss seinem Besitzer auch Stand halten können. Wenn Sie noch kleinere Kinder haben die noch gerne Sachen in den Mund nehmen, achten sie auf stabile Pappe, Stoff oder Kunststoff. Umso mehr können sie die Gegenstände begreifbar machen. Ältere Kinder ab drei Jahren widerstehen in der Regel das Buch auch in den Mund zu nehmen. In diesem Alter können sie schon gezielter umblättern und kommen daher auch mit dünneren Papierseiten zurecht. Vorteil der dicken Pappe-Bücher ist, dass sie schon bei den ganz kleinen Babys ab dem dritten oder vierten Monat das Sehen, Erkennen und Fühlen fördern.

Format

Was das ideale Format angeht, so sollten Kinder in der Regel ihre Bücher auch selbst halten können. Für kleine Kinder gibt es deshalb Mini-Ausgaben mit einer üblichen Größe ab zehn Zentimetern Kantenlänge. Etwas größere Kinder lieben aber auch sehr große Bücher, wie Bücher im DIN A3-Format, die sie zusammen mit den Eltern anschauen.

 Ansprechende Illustration

Gute Illustrationen für Märchenbücher, die sich an kleine Kinder wenden, bestehen durch einfach und klare Formen und Farben.

Märchenbücher

Vor- und Nachteile der Märchenbücher

Zu den bekanntesten Märchenbücher in Deutschland gehören Rotkäppchen, Hänsel und Gretel, Aschenputtel, Froschkönig, Schneewittchen und auch Rapunzel. Bekannt sind unter anderem Hans Christian Andersen, Wilhelm Busch oder auch die Brüder Grimm. Im Fernsehen finden Sie z.B. in der ARD verfilmte Märchen auch.

Vorteile

Märchenbücher zeigen wichtige menschliche Lebenssituationen in Symbole und Bilder, deren Bedeutung Kinder im Märchenalter mit feinem Gespür erkennen. Sie verstehen deren Botschaft  ganz intuitiv und es wird ihnen auch ein Held geboten. Es ist dabei nicht von Bedeutung, ob es sich um einen Helden oder eine Heldin handelt. Sie können jedoch bei einem Mädchen ein Märchen erzählen oder ansehen lassen, in denen Heldinnen vorkommen und nicht nur schöne Prinzessinnen die von tapferen Rittern erlöst werden. Es werden auch Lösungsmögleichkeiten für Konfliktlösungen oder problematische Entwicklungsschritte den Kinder dadurch gezeigt. Ihr Kind setzt sich so unbewusst mit einer möglichen Lösung auseinander. Dieses kann helfen wenn es um Überwindung mancher Gefühle geht wie z.B. Eifersucht, Angst oder Verlassenheit. Ebenfalls regen Märchenfilme die Phantasie an und vermitteln auch traditionelle Werte.

Nachteile

Viele Eltern sind entsetzt über die Strafen die in Märchen erteilt werden. Auch ist ein häufiger Kritikpunkt an Märchen die Brutalität. Die Kinder schubsen die Hexe in den Ofen, wo sie verbrennt, die Stiefmutter vergiftet Schneewittchen etc. Vielen Eltern sind Märchenbücher daher zu brutal. Ein weiterer Nachteil könnte sein, dass ein veraltetes Frauenbild in Märchen gezeigt wird. Die Mutter kocht, die Prinzessin spinnt Wolle, die Männer ziehen hinaus in die Welt.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile:

  • Märchen zeigen Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen und problematische  Entwicklungsschritte auf.
  • sie regen die Phantasie an.
  • Es werden traditionelle Werte vermittelt, die nie ungültig werden. Diese Werte wird das Kind immer an seine eigenen Erfahrungen anpassen, sodass sie stets aktuell bleiben.
  • Selbst die uns Erwachsenen oft antiquiert erscheinende Sprache der Märchen wird von Kindern, zumindest sinngemäß, sehr gut verstanden. Auch fördern neue, unbekannte Wörter die sprachliche Entwicklung.

  • Oft geht es dort unter anderem um Tod, Hexen, Folter, Teufel und andere grausame Themen.
  • Märchen vermitteln veraltete Rollenbilder
  • brutale Strafen

Verwendungsarten

Lesen lernen fördern

Wenn Sie schon ein größeres Mädchen oder Jungen haben können diese die Märchenbücher selbst laut Vorlesen. Das ist besonders wichtig, um flüssig lesen zu lernen. Bücher für das Grundschulalter sind aus pädagogisch-psychologischer Sicht wichtige Helfer. Lesen bedeutet immer, den Wortschatz zu erweitern. Dies alles ist ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Schulkarriere, aber auch für das gesamte Leben. Bei älteren Büchern gibt es oft das Problem, dass man erst einmal eine lange lesen muss, bevor es spannend wird. Das ist z.B. bei Nils Holgersson so. Da sie erst abwarten, bevor mit den Abenteuern losgeht. Oder beim Michel aus Lönneberga ebenso. Damit es den Kindern nicht zu kompliziert wird, sollte man mit Büchern anfangen, die vielleicht eines ihrer Lieblingsmärchen sind. Suchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind weitere Märchenbücher aus und speichern Sie diese in ihrem Merkzettel. So sehen sie in Ihrem Warenkorb bei Amazon z.B. gleich welche Bücher lieferbar sind.

Vorlesen

Haben Sie noch ein Baby welches nicht selbst lesen kann, können Sie z.B. als Ritual beim Zubett gehen einführen, dass jeden Abend aus Märchenbücher vorgelesen wird. Dies fördert die Fantasie und lässt aber auch abends die Kinder zu Ruhe kommen vor dem Einschlafen.

Fazit über Märchenbücher:

Wenn Sie einen Moment der realen Welt entfliehen möchten, sind Märchenbücher eine tolle Freizeitbeschäftigung um sich ganz dem zauberhaftem hinzugeben. Ein toller Spaß für groß und klein, eben für die ganze Familie. Damit haben sie immer eine tolle Familienzeit, wenn Sie sich gemeinsam Märchenbücher mit Ihrem Kind ansehen und lesen. Speziell für Mädchen ist es aber sinnvoll, Geschichten zu erzählen oder anzusehen, in denen Heldinnen vorkommen und nicht nur schöne Prinzessinnen von tapferen Rittern erlöst werden.