Home / FAQ / Auf was muss ich beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste für Kinder achten?

Auf was muss ich beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste für Kinder achten?

Bei einer elektronischen Zahnbürste für Kinder sind einige Punkte zu beachten, damit die noch sehr weichen Milchzähne der Kinder oder auch das Zahnfleisch nicht geschädigt werden.

Kindern sollte man grundsätzlich nur eine elektronische Zahnbürste geben, wenn das Kind bereits die korrekte Putztechnik mit eine herkömmlichen Zahnbürste beherrscht.Man geht grundsätzlich davon aus, dass elektrische Zahnbürste den Zahnstein besser entfernen kann. Bewiesen ist dies aber nicht. Daher sollte nicht einfach eine solche Bürste gekauft werden. Wenn das Kind die Putztechnik aber beherrscht, kann eine sollte Bürste das Putzen erleichtern und dem Kind mehr Spaß am Zähne putzen geben.

Beim Kauf einer solchen elektrischen Zahnbürste müssen aber einige Punkte beachtet werden:

Form: Der Griff darf nicht zu schwer sein und muss gut in einer Kinderhand liegen können. Ihr Kind sollte die Bürste über mehrere Minuten gut halten und führen können. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass der Griff gummiert oder genoppt ist und nicht zu leicht aus der Hand rutscht. Auch sollte der Griff Wasserdicht sein.

Batterie: Achten Sie darauf, dass das Kind nicht an die Batterie heran kommt. Somit vermeiden Sie die Gefahr diese zu verschlucken oder das zerstören des Gerätes durch das falsche Einlegen und Herausnehmen der Batterie.

Passende Borsten: Die Bürstenköpfe sollte speziell für die kleinen Münder von Kindern gemacht sein. So kommt das Kind an alle Zähne, auch an die hinteren. Auch sollten die Bürste weich und abgerundet sein. So kann auch das bei Kindern noch sehr empfindliche Zahnfleisch gereinigt werden.

Größe: Die elektrische Zahnbürste sollte nicht zu groß oder zu lang sein, da das Kind diese sonst nicht mehr richtig im Mund bewegen kann. Auch kann es bei zu großen Zahnbürsten leichter zu Verletzungen im Mundraum kommen.

Besonderheiten einer elektrischen Kinderzahnbürste

Neben der Eigenschaft, dass der Zahnstein besser von den Zähnen geht, kann man mit einer elektrischen Zahnbürste noch einiges mehr machen.
Neben solchen Möglichkeiten, wie die Putzzeit einstellen zu können, gibt es auch die Möglichkeit die Kinder mit einer Vibration darauf hinzuweisen, das an dieser Stelle genug geputzt wurde. Sogar Auswertungen über den PC mit den Putzaktivitäten des Kindes sind möglich.

 

Dabei handelt es sich natürlich um Spielereien, welche aber bei manchen Kindern durchaus sinnvoll sein können.

Am besten lässt man sich bei einer Prophylaxe-Behandlung ebenfalls nochmals vom Zahnarzt beraten ob eine elektronische Zahnbürste bei seinem Kind Sinn macht. Nicht für jedes Kind sind elektrische Zahnbürsten geeignet.

Aber richtig angewendet, können diese Zahnbürsten beim nächsten Zanarztbesuch den Unterschied machen und langfristig für bessere und gesündere Zähne sorgen.
Tests von elektrischen Zahnbürsten für Kinder und Erwachsene finden Sie z.B. bei der Stiftung Warentest.

Siehe auch

Glorfindel

Glorfindel

Jeder J.R.R. Tolkien-Fan dürfte mit den Figuren Gandalf, Frodo oder Eowen durchaus vertraut sein. Aber …